Energieberatung

  • by

GEBÄUDE-ENERGIEBERATUNG

Vor dem Hintergrund schnell steigender Energiepreise werden
Einsparungen beim Energieverbrauch immer wichtiger.
Das gilt sowohl für den Neubaubereich als noch viel mehr im Gebäude-
bestand. Denn gerade hier gibt es die größten Einsparpotentiale.

Energieausweise – nach Bedarf oder Verbrauch?
Aussagekräftige Energieausweise können nur auf der Grundlage normierter
Randbedingungen als Energiebedarfsausweis erstellt werden.

Energieausweise auf der Basis des Verbrauchs des Nutzer sind in der Aussage
nur bedingt brauchbar, da sie vom Nutzerverhalten und den Randbedingungen
abhängig sind. Somit ist eine objektive Vergleichbarkeit fast unmöglich.
Verbrauchsausweise gibt es zwar im Internet ab 9,99 € oder bei Energieversorgern
mitunter auch umsonst, nur was nutzen Sie dem Eigentümer?
Der Eigentümer erfüllt die Pflichten des Gesetzes..
Ein Objekt hat einen scheinbar niedrigen Verbrauch und das gleiche Objekt
eine Straße weiter einen scheinbar hohen Verbrauch.
Beide haben aber den gleichen energetischen Standard.

Daher muss der Eigentümer/Käufer entscheiden, welche Ziele er verfolgen will.

GEBÄUDE-ENERGIEBERATUNG DURCH DEN BERATENDEN INGENIEUR

Das Bauingenieurbüro Suchant legt sein Hauptaugenmerk auf eine umfassende Beratung, um eine sinnvolle und finanzierbare Lösung für den Auftraggeber zu finden.
Nicht alles was möglich ist, muss im Einzelfall auch wirtschaftlich sein.
Dabei setzen wir derzeit noch hauptsächlich auf den baulichen Wärmeschutz.
Später können meist technische Lösungen zur zusätzlichen Energieeinsparung nachgerüstet werden.
Jedes Vorhaben ist als Einzelfall zu betrachten, um die Randbedingungen zu ermitteln.

NUTZUNG VON FÖRDERMITTELN

Auch hierbei unterstützt Sie das Bauingenieurbüro Suchant.
Zur Zeit (Stand Juli 2008) ist es beispielsweise noch möglich, über die KfW einen Tilgungszuschuss
von bis zu 8.750 Euro zu erhalten, wenn das derzeitige EnEV-Neubauniveau im Altbaubereich um 30 % unterschritten wird.
In einem aktuellen Fall wird dieses Ziel erreicht durch den baulichen Wärmeschutz und den Einsatz von Gasbrennwerttechnik.
Der Einbau von technisch und finanziell aufwändiger Solarthermie, Lüftungstechnik und Wärmepumpen- technik ist in diesem Fall nicht erforderlich.

Bei Fragen beraten wir Sie gern ausführlich.
Dipl.-Ing. Steffen Suchant
Beratender Ingenieur BDB